Weltenkreuzer

Fremde Sprachen und das gute Leben [Medienmenü 47/2016]

Aktuell ist die Zeit der großen phantastischen Kinofilme. Nachdem letzte Woche Fantastische Wesen erschienen ist – den ich leider immer noch nicht gesehen habe -, war diese Woche Arrival dran, den ich mir im Cinestar in Bielefeld auch gleich anschauen musste. Und ja, das hat sich gelohnt. Außerdem gibt es diese Woche im Medienmenü einen Fantasy-Roman, eine Lebensphilosophie und eine weitere Zombie-Apokalypse.

Lesen…

Civilization VI

Weltreiche und unterschiedliche Atheismen [Medienmenü 42/2016]

Das neue Medienmenü kommt krankheitsbedingt ein wenig verspätet. Das bringt mich aber auch gleich zu der Frage, wann ich das eigentlich am besten schreiben und veröffentlichen sollte. Sonntags – wie bisher – ist im Normalfall praktisch, weil ich einfach die Zeit habe, es zu schreiben. Gleichzeitig kann ich den Sonntag dann aber nicht so gut zum Lesen nutzen und es kommt zu Verschiebungen, wenn ich mal unterwegs bin. Vielleicht probiere ich tatsächlich mal den Montag oder den Dienstag als regelmäßigen Termin aus.

Diese Woche gibt es eine Menge Lesestoff und TV-Serien. Und dann war da natürlich auch noch die sehnlich erwartete Computerspiel-Neuerscheinung…

Lesen…

Brettspielkampagne, Finanzkrise… [Medienmenü 40/2016]

Bei Computer- und Brettspielen fühlt sich diese Woche ein wenig wie ein Übergang an: Am Donnerstag startet die Spielemesse mit zahlreichen Neuheiten und vermutlich (zu) vielen Neuanschaffungen. Und am 21. Oktober erscheint das lang ersehnte Civilization VI, das nach dem doch etwas enttäuschenden Beyond Earth die alte Sucht hoffentlich wieder entfesseln kann…

Lesen…

Viel Weltraum und ganz irdischer Journalismus [Medienmenü 38/2016]

Nach dem sehr lesenswerten Artikel von Andrew Sullivan (I Used to Be a Human Being) ist mal wieder der Vorsatz gewachsen, nicht jedem spannenden Link bei Twitter nachzujagen, sondern mehr bewusst kuratierte journalistische Texte zu lesen. Daher gibt es diese Woche neben Büchern, TV-Serien und Computerspielen auch zwei Klassiker unter den Zeitungen/Zeitschriften, die mich möglicherweise über längere Zeit begleiten werden:

Lesen…

Aus der Lesewoche wird das Medienmenü [Ausgabe 36-37/2016]

Und kaum nimmt das Lesetagebuch Fahrt auf, kommt die erste Talsohle, in der ich nicht so richtig in meinen aktuellen Roman reinkomme und sich mein Lesetempo deutlich reduziert. Doch das hat nicht nur dazu geführt, dass ich letzte Woche nichts zu dokumentieren hatte, sondern bringt mich auch dazu, aus der Lesewoche das Medienmenü zu machen, das Spektrum also ein wenig zu erweitern: Es gibt jetzt auch Kinofilme, TV-Serien, Computerspiele, Zeitschriften oder Theaterstücke und was mir noch so an “Medien” im weiteren Sinne vor die Flinte läuft.

Lesen…